Tarifvertrag tvöd nebentätigkeit

A.1 Gehaltsmindestbeträge in Dollar für Fakultäts-, Berufsbibliothekar- und Hilfshochschulangehörige sind wie in Tabelle A.1 aufgeführt. Die Gehälter von Lehrkräften, professionellen Bibliothekaren und akademischen Hilfskräften, die unterhalb des neuen Minims liegen, werden an die neuen Minima angepasst. Aktuelle Gehälter für junge Forscher (TV-L > Anlage B) beim TdL, dem Tarifverbund der Länder: Der TVöD gilt für Beschäftigte im öffentlichen Dienst. Als staatlich geförderte Forschungsorganisation ist die Max-Planck-Gesellschaft sogenannter Zuschussempfänger – sie wird zu rund 95 Prozent aus öffentlichen Mitteln von Bund und Ländern und der EU finanziert. Seine Wissenschaftler unterliegen auch den tarifvertraglichen Bestimmungen des TVöD. A.2 a) Für die Zwecke dieses Artikels das normale Gehalt jeder Fakultät, eines professionellen Bibliothekars und eines akademischen Bediensteten für die Jahre 2017/2018, 2018/2019, 2019/2020 und 2020/2021 werden die Studienjahre gemäß Artikel 1 als das von der Universität an das Mitglied, das Rang und Gehalt für die Studienjahre 2017/2018, 2018/2019, 2019/2020 und 2020/2021 bestätigt, schriftlich festgelegte Gehalt festgelegt. Postdoktoranden an staatlichen Universitäten und öffentlich geförderten Forschungseinrichtungen werden entsprechend der tariflichen Gehaltsskala bezahlt. Ihre Gehaltsstufe hängt von ihrer Verantwortung, ihren einschlägigen Qualifikationen und ihrer individuellen Erfahrung ab. Monatliches Grundgehalt, brutto, gerundet, 2018; die angegebenen Spannen geben das Bruttogrundgehalt auf der Grundlage des Tarifvertrags an, der in den meisten Bundesländern für die folgenden Gehaltsstufen gilt: *Vergütungsgruppe 13 Besoldungsgruppe 3 – Vergütungsgruppe 14 Besoldungsgruppe 2; ** Vergütungsgruppe 14 Besoldung4 – Vergütungsgruppe 15 Besoldungsgruppe 4; Quelle: Tarifgemeinschaft Deutscher Länder (TdL) (d) Das normale Gehalt jeder Vollzeitfakultät, berufswissenschaftlichen Bibliothekarin, Wissenschaftlichen Nebenfachmitarbeiterin und Sitzungsdozentin wird um folgende prozentuale Beträge für die Skala, Dollarbeträge für PTR gemäß Tabelle A.2.d erhöht, mit Ausnahme von Sitzungsdozenten, die nach Artikel 55 nach dem 1. Juli 2011 eingestellt werden und 80,49 % des angegebenen Betrags erhalten. c) Das normale Gehalt jeder Vollzeitfakultät, eines professionellen Bibliothekars, eines akademischen Hilfspersonals und eines Sitzungsdozenten wird gemäß Artikel P durch den Windsor-Gehaltsstandard erhöht.

Die Höhe der Windsor Salary Standard Adjustment gemäß Artikel P wird durch den Rang des Mitglieds für das laufende akademische Jahr bestimmt. g) Am 1. Juli 2017 wird das Nominalgehalt jeder Vollzeitfakultät, fachlichen Bibliothekarin, akademischen Nebenperson und Sitzungsdozenten um eine Basisanpassung anstelle des Windsor Salary Standard für das Jahr 2017/2018 in Höhe von eintausend zweihundertfünfzig Dollar (1.250) Dollar erhöht.

Comments are closed.

search